Kulinarik

"Wer nicht genießt, wird am Ende selbst ungenießbar."Sir Peter Ustinov 

Liebe AlmbesucherInnen,
               ...herzlich Willkommen auf unserer kulinarischen Seite! 

Bei unserer Speisenauswahl haben wir ein besonderes Augenmerk der biologischen Produktionsweise und der Regionalität der Produkte geschenkt. Direkt vom Weissensee beziehen wir Milch, Buttermilch, Topfen und Joghurt. Der vollrahmige Topfen ist das Grundprodukt für unseren köstlichen Topfenstrudl, den wir gerne mit Grantn servieren. Die pikante Variante ist unser Kräutertopfenaufstrich. Für ihn gehen der Biotopfen und das Pesto vom Weimannhof eine köstlich, würzige Liason ein. An heißen Sommertagen sorgt das Joghurt mit Schwarzbeeren für eine angenehme Abkühlung. Der Jakober, ein Biobauer aus Neusach, hat seinen Stall direkt neben der Talstation. Für die Lieferung ist dies sehr praktisch, da uns der Lift immer wieder als Transportmittel dient. Wundert Euch also nicht, wenn einmal eine Milchkanne am Sessel vor Euch Platz nehmen sollte...

Ein weiterer Lieferant aus Neusach ist der Neusachermoser. Dort stellen Brigitte und Kathi einen hervorragenden Frischkäse her. Wir servieren ihn jeden Donnerstag mit erstklassigen Olivenöl. Begleitet wird dieses schmackhafte Duo von Almut´s Bio-Baguette. Den Farbtupfer verleihen diesem sommerlichen Teller die knackig roten Cocktailtomaten vom Stefan Bachmann, einem Gemüsespezialisten aus dem Gailtal, der sich mitunter dem Anbau von Gemüseraritäten verschrieben hat. Gerjans Favorit ist Stefans "Eapasaftl" - hergestellt aus vollreifen Gailtaler Erdbeeren. Einfach ein Traum wie alles, was der junge Landwirt mit seiner engagierten Frau wöchentlich frisch liefert. Strefans Sortiment ist die ideale Ergänzung zu Rudls Produktpalette - gemeinsam sind sie unschlagbar, finden wir! 

Aus dem Gailtal kommen unsere 3 Käsesorten, die ihr auf unserem Käseteller wiederfindet: der Almkäse, der Hofkäse und der Camenberg der Familie Zankl aus Stollwitz. Barbara und Hubert sind befreundete Biobauern und verarbeiten den Großteil ihrer Rohmilch zu hochwertigen Käsespezialitäten. Ein Besuch ihrer Käserei ist einen Ausflug wert!

Unser Brot wird am Gralhof gebacken und besteht aus rein biologischen Zutaten. Das Getreide wächst auf den Äckern  vom Biohof  Sommeregger bei Spittal und wird von Christl Knaller vor dem Backen frisch vermahlen. Chrischtl´s Biobrot ist der tägliche Begleiter vieler Speisen und sowohl pur als auch belegt genossen ein Gedicht.

Mit knackig frischen Salatköpfen, frischgemahlenem Biogetreide sowie Erdäpfeln und Gemüse versorgt uns die Familie Sommeregger vom Weinmannhof in St.Peter bei Spittal. Rudi ist mit einem vielseitigen Sortiment an hofeigenen Bioprodukten im Sommer auch jeden Donnerstag am Weissenseer Wochenmarkt vertreten. An diesem Tag ist auch der Tagesbeginn auf der Alm besonders: nämlich dann, wenn Rudis Lieferauto gegen 7.30 Uhr bei uns auf der Alm eintrifft und er sich, nach dem Ausladen der Waren,bei unserem Almfrühstück dazugesellt.

Schweinswürste und gekochte Selchrippen werden heute noch bei vielen Familien traditionsgemäß am Heiligen Abend aufgetischt. Die eigens für die Naggleralm gewurstete "Halterwurst" kreierte der Fleischermeister Markus Salcher aus dem Lesachtal, der uns den Großteil der Fleischwaren liefert. Bereits seit 3 Generationen betreibt Markus Familie eine Fleischhauerei in St. Lorenzen. Handwerkliches Können und regionale Zusammenarbeit mit den Bauern zeichnen seine Arbeitsweise aus. Lesachtaler Spezialitäten zum Mitheimnehmen sind auch bei uns im Almladen erhältlich.

 

Der Kaiserschmarren bedarf wohl keiner Worte mehr. Er hat sich schon längst auf den meisten Almhütten als eine nicht mehr wegzudenkende Spezialität etabliert. Nicht weniger Beliebtheit erfreut sich bei uns der Schwarzbeerschmarren, der anstelle der Rosinen mit einem köstlichen Schwarzbeeraroma aufwarten kann. Der Schmarrenteig ist bei uns übrigens ein Lokalmatador. Wir verwenden für den Teig zu 90% Bioprodukte aus der Region. Dies wären: die Milch vom Jakober/Weissensee, die Eier vom DeZordo/Dellach im Drautal und das Mehl vom Weimannhof/Spittal. Die einzige Exotin im Teig ist die Vanille von Sonnentor.

Bei den Getränken machen wir mit einem breiten Angebot an Bio-Fruchtsäften der Hoflieferanten unsere Aufwartung.

Der Apfelsaft wird mit viel Liebe und Sorgfalt von einem befreundeten Biobauern aus der Steiermark produziert. Martin Birnstingl ist Demeterbauer und Musiker. Kein Wunder, dass der Genuss seines Apfelsafts beschwingt!

"Wenn die kann Almdudler ham..." dann ist dies auf der Naggleralm trotzdem kein Grund kehrtum zu machen. Bei uns erfrischt  nämlich die hausgemachte Almlimonade durstige Wanderer. Die genau richtige Mischung aus Kräutern, Biorohzucker und Biozitronen gibt der Limonade den besonderen Geschmack. Kaum auf einer Speisekarte zu finden ist der Wiesensalbeisirup mit seiner charakteristisch rosaroten Farbe. Er ist besonders beliebt und daher auch meist schnell ausgetrunken. 

"Dem Tee gehört der Augenblick" - bei uns gehört er einem breiten Angebot an Teesorten der Waldviertler Firma "Sonnentor“. Von ihr beziehen wir auch den Großteil unserer Gewürze.

"Gusto Giusto" heißt die Kaffeesorte, die selbst eingefleischte Kaffeeliebhaber begeistert. 4 hochwertige Arabicabohnen aus Äthiopien, Nicaragua, Kolumbien und Mexiko verleihen ihm seinen ausgewogenen Geschmack. Für die sorgfältige Röstung sorgt eine kleine Rösterei in Graz. Somit vereint dieser Kaffe sowohl den typisch italienischen Geschmack mit einer ethisch vertretbaren Produktion - bio und fair.
Ein Grund mehr, auf unserer Alm zu fairweilen!
Unsere Gäste aus Wien können diesen Kaffee auch bei Roland und Silke im Weltcafe in der Schwarzspanierstr. 15/9. Bezirk genießen.

Auch bei den Weinen verlassen wir uns auf Winzer, die sich mit Liebe und ohne Chemie dem Weinbau widmen. Die Rotweine werden im Burgenland von Josef Grösz und seiner Familie produziert. Die Liebe, die dahintersteckt, ist nicht zu letzt bei den handgemalten Etiketten seiner Frau auf den "Per la Vita" Flaschen zu erkennen. Sein Zweigelt wurde mit einer Falstaff Prämierung ausgezeichnet.
Zu DEN Weißweinspezialisten unter den Bioweinbauern zählt die Familie Mehofer aus Neudegg. Uns beliefern sie mit einem spritzigen Veltliner sowie ihrem fruchtig anklingenden Rivaner - mein Favorit zu den kalten Fischspezialitäten von Martin Müller. Auch die Mehofers können bereits auf viele Medaillen verweisen.

Das Wissen um die Herkunft unserer Lebensmittel und die Verbundenheit zu den Produzenten sind uns Motivation und Ansporn in unserem gastronomischen Tun. Die freundschaftliche Verbundenheit zum Großteil unserer Bauern und Lieferanten ist Nahrung für unsere Freude am Werkeln. Und wer weiß, vielleicht ist es genau dieses Miteinander, das am Teller beim Gast noch mitschwingt ...?!

Wir hoffen, Euch ein wenig den Mund wässrig gemacht zu haben und würden uns freuen,
Euch schon bald bei uns kulinarisch verwöhnen zu dürfen.